Kindergeburtstag



Keine Angst vor’m Kindergeburtstag!

Vor dem ersten richtigen Kindergeburtstag braucht niemand Angst haben - wenn er gut überlegt und organisiert wurde.
Eins vorweg, der klassische Kindergeburtstag macht erst Sinn, wenn das Kind erste Sozialkontakte knüpfen konnte, also erst mit Beginn der Kindergartenzeit. Im Alter von 1-3 Jahren reicht es den Kindern „Ihren“ Tag mit Luftballons, Kuchen, Oma und Opa sowie anderen vertrauten Gesichtern zu feiern. Für Kinder in dem Alter sind Geschenke die sie bekommen und auspacken dürfen, Spannung und Aufregung genug, mehr überfordert die allermeisten Kinder in diesem Alter meist. Falls der Geburtstag auch in der Krabbel- oder Spielgruppe gefeiert werden soll, ist es genug einen Kuchen mitzubringen, eine Kerze anzuzünden, ein Geburtstagslied zu singen und das Lieblingsspiel des Kindes zu spielen und danach zum üblichen Programm überzugehen.

Im Kindergartenalter werden Freunde wichtig und damit auch das Thema Kindergeburtstag. 4-jährige wollen meist Ihre liebsten Freunde einladen, lasst Euer Kind auswählen(was auch für nachfolgende Geburtstage gelten sollte!) Der zur Verfügung stehende Platz entscheidet darüber wie viele Gäste es sein dürfen. Oft reichen in dem Alter schon 3-4 eingeladene Kinder völlig für eine gelungene Feier. Die Eltern der Kinder sollten das Geschehen möglichst verlassen können, damit eine ungezwungene Atmosphäre entstehen kann.

Natürlich dürfen zu Beginn Kakao und Kuchen nicht fehlen, Muffins bieten sich hier wegen ihrer Größe und der Möglichkeit sie Kindgerecht zu verzieren an. Macht es Euch nicht zu schwer, Gummibärchen und Smarties mit Zuckerguß auf die Muffins „geklebt“ sind die schönsten Kinderkuchen. Achtet auf die Kinder, haben sie Spass und sind fröhlich würde ein Spielprogramm jetzt nur stören. Gebt Eurem Kind Zeit seinen Freunden sein Zimmer zu zeigen, seine Spielsachen auszuprobieren und die Umgebung (Wohnung, Garten ect.) auszukundschaften.
Erst danach ist es Zeit mit spielen zu beginnen.