Vorsorgeuntersuchungen


In bestimmten Zeitabständen wird Eurer Kind vom ersten Lebenstag bis zum sechsten Lebensjahr neunmal untersucht, um eventuelle Fehlentwicklungen oder Krankheiten frühzeitig zu erkennen, behandeln und eventuell heilen zu können. Die Kosten der Untersuchungen tragen die Krankenkassen.

Zwischen dem ersten und dritten Geburtstag findet nur eine Untersuchung, die sogenannte U7 statt:

Die U7 wird vom 21. bis 24. Lebensmonat durchgeführt. Die letzte Untersuchung liegt etwa ein Jahr zurück. Deshalb wird geprüft, ob sich Euer Kind altersgerecht entwickelt hat. Es wird beispielsweise geprüft, ob es alleine gehen, sich bücken und wieder aufrichten kann sowie Treppen steigen (mit Festhalten am Geländer) kann. Wieder werden neben der körperlichen Entwicklung die Sinnesorgane beurteilt. Außerdem wird überprüft, ob das Kind eine altersgemäße Sprache hat und einfachen Aufforderungen nachkommen kann.

Die nächsten Vorsorgeuntersuchungen werden vom 43. bis 48. Lebensmonat (U8) und vom 60. bis 64. Lebensmonat (U9) durchgeführt.