Fruchtbare Tage


Frauen sind nicht jeden Tag fruchtbar, denn ihre Empfängnisbereitschaft ändert sich zyklisch.

Durchschnittlich alle vier Wochen reift eine Eizelle heran, löst sich aus dem Eierstock und begibt sich auf den Weg zur Gebärmutter. Nur während dieser Zeit kann diese Eizelle befruchtet werden. Da die Keimzellen eine kurze Überlebensdauer haben, ist die fruchtbare Phase, die Zeit also, in der follow link Sie Kinder zeugen können, begrenzt: Nach dem Eisprung ist die Eizelle nur etwa zwölf Stunden befruchtungsfähig. Samenzellen können im Körper der Frau immerhin bis zu 72 Stunden (selten auch fünf bis sechs Tage) überleben.

Der Zeitraum der Fruchtbarkeit beginnt also maximal 5 bis 6 Tage vor dem Eisprung und ist beendet am Tag nach dem Eisprung. Der Eisprung selbst findet im Verborgenen, in den Eileitern statt. Wir können allerdings anhand verschiedener Symptome, die mit i need to buy propecia dem Eisprung einhergehen, diesen recht gut eingrenzen: Einige Frauen spüren den sogenannten Mittelschmerz, einen kurzen Schmerz im Unterleib, der durch den Eisprung hervorgerufen wird. Andere beobachten die körperlichen Veränderungen während ihres Zyklus und können so den Eisprung ermitteln. Dies klappt umso zuverlässiger, je länger Sie verschiedene Verfahren ausprobieren und levitra soft um so Sie Ihren Körper kennen lernen. Folgende Merkmale verändern sich im Zusammenhang mit einem Eisprung und lassen sich messen bzw. beobachten:

 
  • die Körpertemperatur,
  • der Muttermund,
  • die Menge, Konsistenz und Zusammensetzung des Zervixschleims,
  • die Zusammensetzung des Speichels,
  • die Hormonwerte im Blut und im Urin,
  • der CO2 Gehalt in der ausgeatmeten Luft.