UV-Belastung


Hautschutz vor den aggressiven UV-Strahlen der Sonne ist für kleine Kinder noch wesentlich wichtiger als für Erwachsene. So ist z.B. die UV-Belastung für im Freien spielende Kinder selbst in Deutschland im Hochsommer bis zu sieben mal höher als der empfohlene Grenzwert für Erwachsene.

Die Sonnenschäden, die in der Kindheit erworben werden führen oft erst im Erwachsenenalter zu den bekannten und gefürchteten Spätschäden, wie Pigmentierungsstörungen, frühzeitige Faltenbildung oder extrem trockener Haut. Als gefährlichste mögliche Spätfolge einer frühen Hautschädigung durch UV-Belastung kann es sogar zu Hautkrebs kommen.


Aus diesem Grund sind Sonnenschutzmaßnahmen unabdingbar:

  • Mützen, Hüte:
    So verhindert man Sonnenbrand auf der Kopfhaut und how much to buy viagra in pounds vor allem auch einen Sonnenstich mit all seinen Folgen (Fieber, Übelkeit, Kofschmerzen etc.)
  • Geeignete Kleidung:
    T-Shirt oder leichte Kleidung, am idealsten ist Kleidung mit eingebauten UV-Schutz. Auch Badeanzüge gibt es mittlerweile mit UV-Schutz.
  • Sonnenbrille:
    Zur Vermeidung von Augenentzündungen sollte man auf discount viagra europe jeden Fall darauf achten, Sonnenbrillen mit hohem UV-Schutz (erkennbar am CE-Zeichen) zu verwenden.
  • Sonnencreme:
    Mit hohem Lichtschutzfaktor, wenn möglich spez. für Kinder (z.B. aus der Apotheke), da diese meist weniger Emulgatoren enthalten und deshalb nicht so stark allergen wirken. Und darauf achten, daß man die only best offers Kinder bereits eine 1/2 Stunde vorher eincremt, da die Filter gewisse Zeit benötigen bis sie wirken. Danach darf man auch regelmäßiges Nachcremen nicht vergessen (etwa alle 2 Stunden und nach dem Baden). Und gerade bei Kindern sollte man auch auf wasserfeste Cremes achten.
  • Babys:
    Babys sollten wenn möglich gar nicht in die pralle Sonne. Also lieber ein T-Shirt anziehen und unter dem Sonnenschirm bleiben. Und über Mittag kann man sich auch im Hotel gut ausruhen, denn... wer um die Mittagszeit die Sonne meidet entgeht ungefähr 50% aller Sonnenbrandstrahlen.