Richtiges Füttern


Auch das Flaschegeben muss gelernt werden, denn nicht nur das Satt werden des Babys ist dabei wichtig. Viel mehr bedeutet dem Baby die Nähe, Wärme und Geborgenheit, die es während des Fütterns erhält. Deshalb sollte das Kind - wie beim Stillen auch – nah am Körper gehalten werden und auf eine angenehme Atmosphäre geachtet werden. Damit Ihr Euch wirklich Eurem Kind widmen könnt, solltet Ihr Radio, Fernseher und Co ausschalten.

Am besten setzt Ihr Euch in einen bequemen Stuhl mit Armlehnen oder Ihr nehmt ein Stillkissen als Armstütze und haltet das Baby mit leicht angehobenem Oberkörper im Arm, damit das Schlucken leichter fällt.

Wenn Ihr mit dem Sauger über die zu Euch zugewandte Wange streichelt, wird insbesondere in den ersten 10 Lebenstagen des Kindes der Suchreflex beim Baby ausgelöst. Dann könnt Ihr den Sauger in den Mund schieben. Damit das Kind keine Luft schluckt, die zu Blähungen führen kann, sollte darauf geachtet werden, dass der Sauger stets mit Milch gefüllt ist.

Das Trinken aus der Flasche ist für die Babys weniger anstrengend, als bei der mütterlichen Brust. Aus diesem Grund sollte das Saugerloch nur so groß sein, dass aus der Flasche 1 Tropfen pro Sekunde heraustropft. Bei einem zu großen Saugerloch trinken Babys meist zu hastig und schlucken zu viel Luft. Saugt das Kind so stark, dass sich der Sauger zusammenzieht, müsst Ihr die Flasche kurz aus dem Babymund ziehen. 
 

Eltern sollten Ihren Babys in Sachen Trinktempo bzw. Trinkmenge Vertrauen schenken!!!


Zumeist trinken die Babys Ihre Flasche in etwa 15 Minuten. Ungeduldige trinken etwas schneller, während gemütliche Babys sich mehr Zeit lassen.

Wenn die Flasche geleert ist, bzw. das Baby signalisiert, dass es satt ist, solltet Ihr Euren Spatz hochnehmen und leicht auf den Rücken klopfen, damit es Aufstoßen kann. Bei manchen Babys braucht dies etwas Geduld. Manchmal kommt beim Bäuerchen auch ein kleiner Schwaps Milch mit, deshalb ist ein Spucktuch über der Schulter zu empfehlen.

Sollte das Kind nach der buy ultram overnight Flaschenmahlzeit weitersaugen wollen, bietet Ihm einen sauberen Finger oder einen Schnuller an. Nach dem Essen wollen die Kleinen in den ersten Lebenswochen häufig Ruhen.