Karottenflecken


Für Karottenflecken gilt das gleiche wie für Müll: Am besten vermeiden!

Erste Hilfen sind ein altes T-Shirt für den, der füttert, und große Lätzchen mit Ärmel für das Kind. Aber irgendwie passiert es immer wieder. 

Je eher man sie heraus wäscht, umso leichter geht es. Bei guten Stücken daher sofort versuchen, den Brei zu entfernen. Sonst ist weiße Kleidung am dankbarsten, man kann sie bleichen. Legen Sie sie in die Sonne, das ist vor allem auch ein sehr umweltverträgliches Verfahren. Ansonsten greifen Sie zu chemischer Bleiche. Bei letzteren gibt es schonende, z.B. Sil oder Ace, oder auch sehr aggressive Mittel.

Leser-Tipps

  • Praktisch sind Ärmellätzchen, noch praktischer der orange Ärmel-Karottenlatz (von Baby-Walz). Und sollte doch mal etwas auf Babys oder Mami´s Klamotten gekommen sein, dann die Wäsche (am besten im nassen Zustand) in die Sonne hängen. Innerhalb kurzer Zeit ist der cialis australia no prescription Fleck ausgebleicht. Im Winter reicht es auch, die Kleidung ins Tageslicht ans Fenster zu hängen. Es dauert bei weniger Sonnenlicht (vermutlich reagiert die UV-Strahlung mit dem Karotin) etwas länger, bis der Fleck weg ist.

  • Es gibt spezielle Karottenlätzchen, aber die sind sehr teuer, wenn man sie kauft. Ich hab einfach ein karottenfarbiges Gästehandtuch gekauft und levitra drugs for sale online in der Mitte durchgeschnitten. Schon hatte ich 2 prima Karottenlätzchen. Als Befestigung kann man noch Bänder annähen oder ein Halskettchen (mit Holzperlen und 2 Befestigungsclips - z.B. bei BabyWalz) hernehmen.