Getreide-Obstbrei


Die milchfreien Breie werden mit Getreideflocken, Wasser und Obst zubereitet. Mein Kind mochte diesen Brei nicht. Wenn ich ihn aber statt mit Wasser mit Karottensaft angerührt habe, schmeckte es ihm sehr gut. Als Obst kann man gut auch Kompott aus Biofrüchten selbst kochen und in kleinen Mengen eingefrieren. Gekochtes Obst ist leichter verträglich als rohes.
Als Flocken kaufen Sie mindestens bis zum 10. Monat speziell für Säuglinge aufbereitete Flocken. Praktisch sind Schmelzflocken, die man in heiße Flüssigkeit einrührt, aber selbst nicht mehr kochen muß. Bis zum sechsten Monat sollte man unbedingt glutenfreie Flocken wählen. Dies sind: Hirseflocken oder Reisflocken.
Weizen, Hafer, Gerste und Roggen sind glutenhaltig.


Milchfreier Hirsebrei
1 Portion ab dem 6. Monat
Zutaten:

  • 10 g Hirseflocken
  • 100 ml Wasser oder Karottensaft
  • 100 g Früchtemus
    (etwas pürierte Banane, eine kleine geriebene Birne, ein halbes Fruchtgläschen)
  • 1 TL Keimöl

(Zubereitungszeit: 10 min.)
Das heiße Wasser bzw. Saft und das Öl in einen tiefen Teller geben. Die Flocken einrühren und erkalten lassen. Das Fruchtmus unterrühren.


Milchfreier Reisbrei

1 Portion ab dem 6. Monat
Zutaten:

  • 10 g Reisflocken
  • 100 ml Wasser
  • 100 g milder Apfel
  • 1 Eßl. Butter

(Zubereitungszeit: 10 min.)
Das Wasser erwärmen, die Flocken einrühren. Den Apfel kleinschneiden und mit der Butter in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen und mit dem Schneidstab pürieren. Das Fruchtmus unter den Brei mischen.


Fruchtzubereitung für milchfreie Breie oder als Zwischenmahlzeit

min. 5 Portion bzw. 10 Portionen zum Brei
Zutaten:

  • 1 kg mildes Bioobst (Birne, milder Apfel oder Pfirsich)
  • 100 ml Wasser

(Zubereitungszeit: 10 min.)
Das Obst waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit dem Wasser ca. 10 Min. dünsten. Danach mit dem Schneidestab pürieren. Den Brei in Gläschen füllen und tiefgefrieren.

Wenn sie das Kompott später zu einem milchfreien Brei verarbeiten wollen (und genügend Platz in der Tiefkühltruhe haben), füllen sie die Gläschen nur zu einem Drittel bzw. Hälfte voll und tauen es dann portionsgerecht auf. Man kann das Kompott natürlich auch in Eiswürfelbehälter tiefgefrieren und damit immer die gewünschte Menge entnehmen.